Divepoint-Maldives

FAQ

Geschäftszeiten
Banken: Geöffnet von Sonntag bis Donnerstag, zwischen 9:00 und 14:00 Uhr.
Post: Geöffnet von Sonntag bis Donnerstag, von 8:00 bis 13:30 Uhr
Shops: In der Regel offen von ca. 9:00 bis 23:00 Uhr (Samstag bis Donnerstag) bzw. 13:30 bis 23:00 Uhr (Freitag). Die Geschäfte schließen mehrmals am Tag für das Gebet, mit einer längeren Pause zwischen ca. 18:00 und 20:00 Uhr.
Klima
Auf den den Malediven ist das Klima tropisch. Mit Temperaturen das ganze Jahr über zwischen 25 und 32 °C und viel Sonne. Wie üblich in den Tropen ist die Luftfeuchte ziemlich hoch. Der wärmste Monat ist April. Am kühlsten ist es im Dezember.

Da die Malediven auf dem Äquator liegen, werden Sie nicht so stark vom Monsun beeinflusst wie benachbarte Länder. Kaum einmal regnet es während des Südwest-Monsuns mehrere Tage. Schwere Stürme sind sehr selten.
Währung / Banken
Die lokale Währung ist der Maledivische Rufiyaa (MRF). Der Wechselkurs schwankt in etwa zwischen 15:1 und 15,45:1 MRF zu USD. Nur lizenzierte Geschäfte dürfen ausländische Währungen akzeptieren. Meist USD. Geld können Sie am Flughafen bei Ihrer Ankunft tauschen.

Banken gibt es in Malé oder auf einigen der größeren Inseln. Nationalbank ist die Bank of Maldives mit Niederlassungen in Malé und am Flughafen. Am nördlichen Hafen liegen auch eine Reihe internationaler Banken wie HSBC, State Bank of India, Habib Bank und Bank of Ceylon.
Kleiderordnung
Die Malediven sind ein muslimisches Land. Wir erwarten, dass Sie dies respektieren. Halten Sie sich deshalb beim Besuch der „Local Islands“ bitte an die Kleiderordnung: Frauen bedecken Schultern und Knie. Bei Männern sind Shorts okay.

In Malé bekommt man den Eindruck, dass eine Kleiderordnung nicht existiert. Das liegt daran, dass viele Touristen sie, trotz Aufklärung, einfach ignorieren. Aber eines ist klar: Auch heute noch ist sie erwartet und Reflexion muslimischer Kultur.
Elektrizität
Das elektrische System auf den Malediven ist Wechselstrom mit 220 V und 50 Hz. Verbreitet ist das britische Stecker-System. Am besten Sie haben für alle Fälle einen Reiseadapter dabei.
Einfuhrbeschränkungen
NICHT eingeführt werden in die Malediven darf:
  • Alkohol
  • Lebensmittel, die Schweinefleisch enthalten
  • Betäubungsmittel
  • Religiöse Objekte aller Art
  • Pornographisches Material
  • Waffen
BITTE BEACHTEN SIE, dass alle Gepäckstücke gescannt werden, bevor Sie den Ankunfts-Bereich am Flughafen verlassen.
Sprache
Landessprache ist Dhivehi. Aber Englisch ist weit verbreitet. Vor allem in der Hauptstadt Malé und bei den Jüngeren, die in Englisch unterrichtet werden. Auf allen Touristen-Inseln ist Englisch die wichtigste Sprache.
Sitten und Gebräuche
Die Menschen auf den Malediven sind sehr gastfreundlich, warmherzig und umgänglich. Einheimische lassen sich gern fotografieren – für ein Lächeln im Gegenzug.

Die Malediven sind ein eher liberales Land. Allerdings bringt die muslimische Kultur bestimmte Einschränkungen mit sich.

Alkohol - Nur auf auf den Touristen-Inseln, im Flughafenhotel Hulhule und auf den Safari-Booten ist Alkohol erhältich. Es ist streng verboten, Alkohol von einer Touristen-Insel oder einem Kreuzfahrtschiff ins Land bzw. nach Malé zu bringen.

Bekleidung - Auf Einheimischen Inseln tragen die Frauen traditionell lange Kleider und das Hijab (Kopftuch). In Malé bevorzugen viele jüngere Frauen eher europäische Mode – aber immer gilt: Knie und Schultern bedeckt. Traditionelle Kleidung der maledivischen Männer ist Sarong, Hemd oder T-Shirt. Was man eigentlich heute nur noch auf den Einheimischen Inseln sieht und bei Fischern. In Malé tragen die meisten Männer Hose und Hemd. Geschäftsleute gern auch mit Krawatte.

Religion - Staatsreligion ist der Islam und es ist verboten, offen eine andere Religion zu praktizieren. Der Tagesablauf eines Maledivers ist ganz nach den Gebetszeiten ausgerichtet.
Medizinische Einrichtungen
Es gibt mehrere Kliniken und Krankenhäuser in Malé und jede Einheimischen Insel hat eine eigene Krankenstation. Man muss sich aber darüber im Klaren sein, dass diese medizinischen Einrichtungen zwar ausreichend sind, aber nicht europäischen Standards entsprechen. Die Malediven sind ein Dritte-Welt-Land.

Es gibt auch einige Druckkammern auf den Malediven. Zum Teil arbeiten dort auch europäische Tauchärzte:
  • DAN Malediven – Bandos Island Resort - Bandos Island Resort (+960) 6640088
  • Kandoludhoo Divers Rescue - Kandoludhoo Island Resort (+960) 6680790
  • Kuramathi medical centre - Kuramathi island Resort (+960) 6660527
Souvenirs
In Malé und auf vielen Einheimischen Inseln gibt es Souvenirläden. Nur ein kleiner Teil ihrer Ware wird aber auch tatsächlich auf den Malediven hergestellt.

Häufig werden Muscheln, Korallen und Kiefer sowie Zähne von Haien angeboten. Wir empfehlen Ihnen aber, auf den Kauf dieser Souvenirs zu verzichten. Denn der Schutz der empfindlichen Naturparadiese unter der des Indischen Ozeans geht vor.

Der Export von Schildpatt-Produkten oder Erzeugnissen aus Schwarzen Korallen ist gesetzlich verboten. Bei der Abreise entdeckte Ware wird einbehalten. BEACHTEN SIE, dass alle Gepäckstücke vor dem Check In gescannt werden!
In Verbindung bleiben
Die internationale Vorwahlnummer für die Malediven ist 00960, gefolgt von einer siebenstelligen Nummer. Die Ortsvorwahl ist Teil der Telefonnummer und Sie müssen keine 0 vorwählen, wenn Sie innerhalb der Malediven telefonieren wollen.

Es gibt zwei Telefon- und Netzbetreiber: Dhiraaghu und Wataniya. Beide bieten Prepaid-Handy-Karten und SIM-Karten für das Internet an. Die Karten können am Flughafen, in Malé oder auf den „Local Islands“ gekauft werden.

Der Handy-Empfang auf den Malediven ist insgesamt gut. Zwischen den Atollen kann es aber schon mal Empfangslöcher geben.

Da die meisten großen europäischen Handy-Provider Roaming-Verträge anbieten, können Sie in der Regel auch mit Ihrem eigenen Handy telefonieren.
Zeitzone
Offizielle „Malé-Zeit“ ist GMT + 5:00 während des ganzen Jahres. Für deutsche Besucher bedeutet das: Plus drei Stunden bei Sommerzeit und plus vier Stunden bei Winterzeit. Einige Resort-Inseln machen ihre „eigene Zeit“. In der Regel werden die Uhren dabei eine Stunde vor Malé-Zeit gestellt. So haben Sie mehr vom Tag.
Impfungen
Es ist gut, aber nicht zwingend notwendig, Impfschutz gegen Tetanus, Polio, Diphterie und Hepatitis A zu haben. Falls Sie aus einem betroffenen Land kommen, ist der Nachweis einer Gelbfieber-Impfung obligatorisch.
Visabestimmungen
Bei Ihrer Ankunft erhalten Sie ein Holiday-Visum, das für 30 Tage gilt. Ihr Reisepass muss mindestens eine Gültigkeit von sechs 6 Monaten über den Ankunftstag hinaus haben.
Wochenende
Der wöchentliche Ruhetag auf den Malediven ist Freitag. Der einzige Tag, an dem die Geschäfte nur einen halben Tag geöffnet haben. Behörden und Banken sind am Freitag und Samstag geschlossen.